Menu
Menü
X

Herzliche Einladung zum Internationalen Mittwochstreff
Wann? Immer am 2. Mittwoch im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr
Wo?     Familienzentrum Gemeindehaus Leibnizstraße 57, 63150 Heusenstamm
Wer?    Flüchtlingsfamilien und Gemeindemitglieder bzw. Bürger und Bürgerinnen aus Heusenstamm
Was?   Sich kennenlernen, sich unterhalten, zusammen essen, spielen, Spaß haben


Seit November 2016 findet an jedem 2. Mittwoch des Monats von 15 Uhr bis 17 Uhr im Gemeindehaus Leibnizstraße 57 ein internationales Café statt.
Eingeladen sind Menschen, die neu nach Heusenstamm gekommen sind, ebenso wie Menschen, die schon lange hier wohnen. Kinder und Familien sind herzlich willkommen und ebenso auch Menschen, die allein leben.
Das Vorbereitungsteam besteht aus Mitgliedern sowohl der evangelischen als auch der katholischen Kirchengemeinde. Es freut sich auch in diesem Jahr wieder auf viele interessante, originelle, abwechslungsreiche und bunte Nachmittage.
Herzlich eingeladen ist jede und jeder, Große und Kleine, Fremde und Freunde. 

Heb 13, 2: "Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.

IMT am 09. September 2020

Ein halbes Jahr, also ganze 6 Monate, konnte kein IMT stattfinden. Eine lange Zeit. Eine besondere, eine außer-gewöhnliche, eine auch mit Angst gefüllte Zeit legte vieles lahm und stoppte liebgewonnene Einrichtungen und Veranstaltungen. So auch unseren, nun schon im 5. Jahr stattfindenden Internationalen MittwochsTreff.
Das Orga-Team traf sich im Juli, den Auflagen entsprechend, im Freien des Familienzentrums, um sich zu beraten. Wie, wann, wo und überhaupt kann unser IMT wieder beginnen? Dass es eine Außenveranstaltung sein müsste war klar, denn zu unseren Stammgästen gehörten Frauen mit Kindern, ganz unterschiedlichen Alters. Ideen wurden gesammelt, Aufrufe und Suche nach einem Programm, das für eine gewisse Zeit alle Besucher auf den Bänken hielt, denn Bewirtung durfte unter den bestehenden Corona-Maßnahmen auch nicht sein.
Im August trafen wir uns abermals, und wir einigten uns auf eine Märchenerzählerin aus Frankfurt, die eingeladen werden sollte. Das Datum: der 09. September, also der 2. Mittwoch des Monats, wie gewohnt. Allerdings nur bei gutem Wetter, bei Regen kein IMT. Einladungen und Plakate wurden gedruckt und verteilt. Die Märchenfee, mit dem schönen Namen Irene Glueck gebucht und mit Spannung auf den Tag gewartet.
Heute war es dann soweit. Ein herrlicher Sommertag, Bierbänke auf der Wiese aufgestellt, eine Mini-Bühne geschaffen, die meisten des Teams waren zeitig da und so wurde gewartet. Um 15.00 sollte die Vorstellung beginnen. Man gab noch 15 Minuten zu, denn Pünktlichkeit ist noch nicht so recht bei allen Gästen angekommen. Die ersten kamen, waren bekannt und strahlten beim Wiedersehen, freudig über den Anlass und das sich Wohl- und Zuhause- fühlen. Bald kamen die Nächsten. Wenn ich es einmal in Nationen nennen darf, Afghanistan, Pakistan und Somalia machten den Anfang, registrierten sich auf der Liste und nahmen mit Abstand auf den Bänken Platz.
Später und leider zu spät, dann als die Märchenfee geendet hatte, kamen noch Eritrea und weitere vorbei. Auch Amar, ein junger Iraker, der von Anfang an bei uns war, erschien und hörte gern den Märchen zu.
Irena Glueck erzählte wunderschön von den ganz guten, alten Zeiten, in denen die Bäume noch laufen und sprechen konnten. Von deren Eigenarten und auch vom Wetter. Der Sonne, dem Donner und dem Regen, letztere wurden akustisch großartig untermalt. Ebenso von guten und bösen Menschen, von Freundschaft und Glück. Die Zeit verging so schnell und schon waren die Geschichten erzählt.
Eine schöne, willkommene und wunderbare Überraschung gab es danach. Für jeden ein kleines Eis, welches Heidemarie besorgt hatte, und das für fröhliche Gesichter unter allen Gästen und Helfern sorgte. Am Ende freuten wir uns sehr, über die vielen Gäste und die schöne Nachmittagsstunde., die auch dieses Mal die Bedeutung und die Annahme unseres IMT zeigte und uns, das Orga-Team, in unserem Engagement bestärkte.
Fröhlich und glücklich trennten wir uns und denken an einen weiteren IMT im Oktober.
Bei gutem Wetter wieder im Freien auf der Wiese!
Karin Wachendorff

 

 

top