Menu
Menü
X

Kinderflohmarkt im Garten des Familienzentrums am 11.07.2021

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat es die Corona-Verordnung erstmals wieder zugelassen, am 11. Juli 2021 den traditionellen Flohmarkt der Kita Jona im Garten des Familienzentrums stattfinden zu lassen.
Die Pandemie brachte auch für den Flohmarkt ein paar Neuerungen mit sich. Statt im Frühjahr oder Herbst hatten wir uns dazu entschieden, den Flohmarkt im Sommer und ausschließlich draußen auf dem Außengelände des Gemeindehauses abzuhalten. Außerdem entwickelten wir für die Veranstaltung ein Corona-konformes Hygienekonzept, welches u. a. eine Registrierung am Eingang notwendig machte und gewisse Abstände der Verkaufstische vorschrieb.
Trotz starken Regens beim Aufbau und wechselhaften Prognosen für den Nachmittag, war die Freude auf die Veranstaltung allerseits so groß, dass wir dem Wetter trotzten. Uns lag es am Herzen, ein Stück Normalität herzustellen und einen geselligen Tag gemeinsam mit Familie und Freunden zu verbringen.
Der Tag brachte uns dann doch einige sonnige Stunden, in denen bei bester Stimmung verkauft, gekauft, geplaudert und gespielt wurde. Etwa 30 Verkäufer freuten sich, ihre Schränke und Keller leeren zu können und Baby-und Kinderbekleidung, Spielzeug und Bücher zu verkaufen. Der Einkaufsbummel konnte mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen versüßt werden. Für die Kinder gab es Eis und viel Platz im Garten zum Spielen und Toben mit Freunden.
Für die Nutzung des Gartens des Familienzentrums danken wir der Evangelischen Kirche Heusenstamm sehr. An dieser Stelle möchten wir herzlichst auch all denjenigen danken, die uns bei der Organisation und Durchführung des Flohmarkts unterstützt haben: Kerstin Wunderlich, Pfarrerin Susanne Winkler, Marion Kadner, Besime Akyol, Juliane Canals y Trocha und zahlreichen Eltern der Kita Jona.
Der Elternbeirat der Kita Jona

Naturgruppe im Winter – auch bei Schnee und Eis

Die Erlebnisse im Wald sind in den Hintergrund gerückt und zeigen sich nun in neuer Form. Die Elemente des Winters werden mit allen Sinnen entdeckt und erfahren:
Faszination Eis:
Wie schmeckt es? Kann ich durchschauen? Woher kommen die Muster?
Kreativität mit und im Schnee:
Was passiert, wenn es schmilzt?
Mit Schnee kann man Feuer löschen, das vorher viel Wärme gespendet hat.
Experimente:
Ab wann schmilzt es oder bricht es? Und hält es mich überhaupt aus? Ein neues Erfahrungsfeld kommt hinzu: Matsch!
Ansonsten lädt uns der Bauwagen zum besinnlichen Beisammen ein. Der Bauwagen als Rückzugsort und die vielen Möglichkeiten des Platzes werden neu erlebt und genutzt: Lesen, Malen, Rollenspiele, Experimente mit Magneten oder lustige Spielerunden.
Aber das schönste bei allem sind die tollen Gespräche und Geschichten, die den gesamten Alltag begleiten und aus denen interessante Fragen entstehen, wie z. B.: Was passiert mit den vielen Weihnachtsbäume vor den Häusern? „Schade, dass die Bäume einfach weggeschmissen werden …“. Welchen Nutzen können sie für uns noch haben?
Fazit: Jeder Jahreszeit liegt ein Zauber inne, wenn man hinschaut.
Andrea Holder

Eichhörnchen zu Besuch!

Auch das Eichhörnchen fühlt sich bei uns wohl!
Es wird mit Nüssen gefüttert und dabei von den Kindern der Naturgruppe beobachtet.

top