Menu
Menü
X

Pflege der Nistkästen am Familienzentrum

Am 16.02.2024 fand die leider etwas kurzfristig angekündigte, doch sehr schöne Aktion zur Pflege der Nistkästen mit Herrn Rudolf Keil (Ehrenamtlicher Vogelschutzbeauftragter der Stadt Dietzenbach) unter Mithilfe von Christine Hauck (Schutzgemeinschaft Deutscher Wald) und Heike Meyer statt.
Sichtbar bewohnt war letztes Jahr nur die Hausnummer 2. Wir konnten das Nest bergen, und es soll der Naturgruppe der Kita Jona zur Verfügung gestellt werden. Es ist nun mit Insektenspray besprüht, so dass die Mitbewohner der Milbenfamilie nicht auf die Kinder überspringen können.
Um mehr und unterschiedliche Vogelmieter anzulocken, wurden die Einflugschneisen erweitert und zwei Nistkästen erhalten noch „Türen“ mit größeren Öffnungen. Momentan ist der Durchmesser der Löcher fast nur für Blaumeisen geeignet.
Lehrreich war auch die Anleitung zur Herstellung von „eckigen“ Futterknödeln - leere Tetrapacks werden weiter verwendet und sind bestens geeignet. Gutes Fett sei Rindertalg, welches teilweise bei Metzgern bezogen werden kann. Dann kommen noch Saaten, wie z.B. Sonnenblumenkerne hinzu.
Auch jetzt im nahenden Frühling sind solche Futterstellen wichtig, da die Vogeleltern viel Kraft für die Aufzucht und auch Nahrung für die Jungen brauchen.
Wärmstens hat Herr Keil uns noch ein Buch für ältere Kindergarten- und Grundschulkinder zum Thema „Fledermäuse“ empfohlen. Es ist ansprechend illustriert und wunderbar fantasievoll geschrieben. Auch zwei Natur-Plakate stellt er der Kita zur Verfügung.
Zwar konnten wir an diesem Tag keine Familien oder andere Interessierte begrüßen, doch vielleicht ergibt sich wieder Mal eine Möglichkeit. Denn die Vogelkästen brauchen wie unsere eigenen Wohnungen ihre Pflege, sonst können Kleine und Große nicht so gesund wachsen und gedeihen. Mögen die Fotos Ihnen einen Eindruck vermitteln und Sie vielleicht auch neugierig machen, wie Sie zum Erhalt und zur Förderung der Artenvielfalt in eigenen Gärten oder auf Balkonen beitragen können.
Heike Meyer

Kundgebung "Dietzenbach steht auf für Demokratie"

Zur Kundgebung für Demokratie am 10.Februar 2024 in Dietzenbach kamen viele Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt und auch der Umgebung um für Freiheit und Menschenrechte und die Achtung der Grundrechte zu demonstrieren. Dekan Steffen Held sprach für unser Dekanat. Herzlichen Dank an die Organisatoren und alle Beteiligten.

Pfarrkonvent tagt in Heusenstamm

Zum Pfarrkonvent unseres Dekanats Dreieich-Rodgau kamen Pfarrerinnen und Pfarrer in unserem Familienzentrum Anfang Februar 2024 zusammen und tauschten sich aus, wie die Zusammenarbeit in den Nachbarschaftsräumen gut gelingen kann. Dekan Steffen Held stellte das Modell der 4 Zimmer der Veränderung vor. Wie gelingt es uns, die Prozesse gut zu begleiten und für die Menschen da zu sein. Ein gelungener Austausch.
Danke an alle, die an dem Nachmittag mitgeholfen haben.
Susanne Winkler

Faschingsminikirche am 03.02.2024

Am 03.02.24 feierten wir die Faschingsminikirche!
Groß und Klein kamen bunt verkleidet in der Kirche zusammen. Sophie Tschannerl und Jolien Poor tanzten mit uns das Fliegerlied und die Spielszene "Narr" wurde mit Handpuppen vorgespielt. In dieser geht es um einen Clown und einen Jäger. Der Clown ärgert den Jäger woraufhin dieser dem Clown eine Ohrfeige gibt und sich mit ihm prügeln möchte. Doch der Clown geht nicht darauf ein. Der kennt nämlich Jesus. Und Jesus sagt: "Wenn dir jemand eine Ohrfeige gibt, dann halte ihm die andere Wange auch noch hin. Wenn einer dir dein Hemd nehmen will, so gib ihm auch noch den Mantel."
Anschließend feierten wir im Gemeindehaus neben der Kirche mit Schokoküssen und Kuchen eine bunte und fröhliche Faschingsparty!
Jana Hommel

Internationaler MittwochsTreff am 10. Januar 2024

Wir begrüßten alle gemeinsam das neue Jahr mit den Wünschen für Gesundheit, Glück, Frieden und weitere IMTs.
Sehr schön fand ich den Wunsch einer Frau aus Usbekistan, die mir auch „eine gute Reise“ wünschte. Dies sei in ihrer Sprache Brauch, denn wir begeben uns auf eine solche, die durch ein neues Jahr.
Wie schon im Dezember war der IMT sehr gut besucht, viel Arbeit für das ausgedünnte Helfer-Team, insbesondere bei der Suche nach unserer tollen Puppenküche, die glücklicherweise gut ausging.
Es gab auch neue Gesichter, denn Stammgäste brachten Besuch mit, so dass wir allmählich über die Grenzen Heusenstamms bekannt werden. Freut uns und macht auch ein wenig stolz.
Eine Besonderheit, und passend für den sehr kalten Wintertag, war der heiße Punsch (ohne Alkohol)! Er schmeckte sehr gut und war obendrein eine schöne Abwechslung zu Tee und Kaffee. Auf der Kaffeetafel fand man Lebkuchen, Pfeffernüsse und etliches mehr. Neben dem traditionellen Schokoladenherz gab es noch ein köstliches Gebäck aus einem fernen Land. Mitgebracht von einer lieben, treuen IMT-Besucherin.
Auch ein kleiner Beitrag der Gäste kam gut an. Ich hatte diese gebeten, in ihrer Landesprache Neujahrwünsche zu sagen. So hörten wir solche aus Usbekistan, aus Afghanistan, aus Somalia, aus Eritrea und dem Iran.
Ein schönes Bild des Internationalen Mittwochtreffs, den eine Alt-Heusenstammer Dame dann komplett machte.
Karin Wachendorff

Ökumenischer Gruß für die Bewohner des Horst-Schmidt-Hauses

In der Vorweihnachtszeit überbrachten Silke Specht und Eva Kwasniok einen ökumenischen Gruß der Kirchen an die Bewohnerinnen und Bewohner des Horst-Schmidt-Hauses. Die Kerzenleuchter und der Brief wurden in die Zimmer gebracht. Herzlichen Dank an das Team für die schöne Tradition und dieses Zeichen der Verbundenheit.

Heusenstammer Geschenkbaum

Herzlich danken wir allen, die sich für die Aktion Heusenstammer Geschenkbaum eingesetzt haben und das Projekt unterstützt haben durch Mitarbeit und Spenden. Viele registrierte Kundinnen und Kunden der Heusenstammer Tafel konnten so zu Weihnachten ein Geschenk bekommen.
Pfr. Susanne Winkler

Der Heilige Abend in Gemeinschaft

Der Einladung des Fördervereins Evangelische Kirchengemeinde Heusenstamm e.V. zum „Heiligen Abend in Gemeinschaft“ folgten in diesem Jahr insgesamt 10 Gäste. Im weihnachtlich geschmückten Raum im Gemeindehaus Frankfurter Straße erwarteten sie der geschmückte Christbaum, ein Büfett mit kalten Snacks, alkoholfreier Hugo und ein kleines Heiligabend-Programm mit Musik von der CD, Gedichten und Geschichten.
Zur Berichterstattung in der Offenbach Post kam Herr Michael Prochnow.
Zwischen dem Vorlesen der Texte kamen die Gäste miteinander ins Gespräch, und die Zeit verflog schnell. Einen Gruß der Gemeinde mit weihnachtlichem Segen überbrachte die stellvertretende Dekanin und Pfarrerin Birgit Schlegel nach dem 18.00 Uhr Gottesdienst. Dann war es fast schon Zeit für die Stärkung am Büfett. Dem von Christa Furtwängler aus Dietzenbach und Christine Oelrich, 2. Vorsitzende des Fördervereins, großzügig ergänzten Angebot wurde mit Appetit zugesprochen. Zum Abschluss gab es den von Brigitte Nitz zubereiteten und ausgeschenkten Kaffee und natürlich Christstollen.
Etwas später als geplant, aber vergnügt, löste sich die Runde gegen 21.00 Uhr auf. Die bereitstehenden Geschenktütchen wurden ebenso dankbar mitgenommen wie Kleinigkeiten vom Büfett.
Allen, die mit ihren Spenden, Ideen und Beiträgen zum Gelingen der Dekoration, der Speisen, der Geschenktütchen und ihrem Inhalt beigetragen haben, danke ich auch im Auftrag der Gäste, von denen einige sich noch einmal ausdrücklich bedankt haben.
Bleibt zu hoffen, dass wir auch im kommenden Jahr wieder einen „Heiligen Abend in Gemeinschaft“ anbieten und mit einem netten Gästekreis begehen können.
Heidemarie Eickmeier

Ökumenischer Gottesdienst vor Weihnachten

E.RotmannOEkum.Schulgottesdienst
OEkum.Schulgottesdienst

Zum ökumenischen Gottesdienst der Otto-Hahn-Schule kurz vor Weihnachten kamen viele Kinder und die Lehrerinnen in der Pfarrkirche Maria Himmelskron zusammen.
Gemeinsam wurde gebetet und gesungen, es wurden Kerzen entzündet und in schöner Gemeinschaft stimmten wir uns auf Weihnachten ein.
Eine Mutter sprach mich danach an und sagte, sie habe nun wirklich keine Lust nach dem schönen Gottesdienst zur Arbeit zu gehen. Wie schön, wenn wir durch unsere Gottesdienste den Alltag unterbrechen.
Pfr. Susanne Winkler

"Gemeinsam für den Frieden"

Unter diesem Motto fand am 21. Dezember 2023 der Schulgottesdienst der Adolf-Reichwein-Schule statt.
Die Schülerinnen und Schüler holten zusammen mit ihrer Lehrerin Sina Koch das Friedenslicht aus der Pfarrkirche Maria Himmelskron. Nun leuchtet es in unserer Kirche bis Weihnachten und auch an den Weihnachtstagen. Wer mag, kann gern in die Kirche kommen und sich das Licht nach Hause holen.
Auch laden wir herzlich ein zu allen Gottesdiensten in unsere Kirche.
Gesegnete Weihnachten!

Weihnachtliches Singen beim Seniorennachmittag

Beim Seniorennachmittag am 20.12.2023 ging es in gemütlicher Runde darum, die ausklingende Advents- und vor der Tür stehende Weihnachtszeit mit allen Sinnen zu genießen.
Neben hübsch eingedeckten Tischen sorgte das Vorbereitungsteam wie immer hervorragend um das leibliche Wohl der Gäste und wartete mit allerlei Gebäck und Kaffee auf. So ließ sich manch gemütliches Schwätzchen versüßen und Kraft schöpfen für das ausgiebige Singen spontan gewünschter Advents- und Weihnachtslieder, die Barbara Sommer am Klavier wunderbar begleitete.
Ein paar kurze Texte, vorgetragen von Vikarin Eva Lawrenz, verhalfen zu kleinen Verschnaufpausen zwischen Liedern wie „Süßer die Glocken nie klingen“ und „Alle Jahre wieder“.
In der einsetzenden Dunkelheit grüßte der hell erleuchtete Weihnachtsbaum vor der Kirche die Teilnehmerinnen zum Abschied. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr und wünschen Gottes Segen und Bewahrung bis dahin!  

Baumschückgottesdienst am 3. Adventssonntag

Wie immer am 3.Advent:
Baumschmückgottesdienst in der ev. Kirche Heusenstamm mit den Kindern, Familien und Fachkräften der Kita Jona, Pfarrerin und Vikarin, Musikern und schönem Gesang und vielen weiteren Gemeindemitgliedern.
Gemeinsam wurde der Baum mit gebastelten Sternen geschmückt, Lieder gesungen und der Predigt gelauscht. Der Baum ist bereitet, die Kerzen können erstrahlen, das Wunder kann kommen, wir sind gespannt und freuen uns darauf. Du Auch?
Kerstin Wunderlich

top